[searchandfilter class="search" fields="search,post_types" types=",checkbox" search_placeholder="Suchbegriff..." post_types="page,post,glossar,product"]

Batchplotten

Stapel-Drucken mit RxHighlight R12.0

Batch steht f√ľr die Bearbeitung eines Stapels von Dateien, um diese zu drucken. Der Begriff Batch hat sich im Sprachgebrauch schon weitgehend durchgesetzt. So h√∂rt und liest man eher vom Batch als vom Stapel.

Batchplotten in RxHighlight R12.0

Diese Funktionalität heißt bei RxHighlight R12.0 Stapeldruck.

Es können ganze Verzeichnisse ausgewählt werden oder einzelne Dateien, die im Stapeldruck-Dialog aufgelistet sind. Diese Dateien können auch in einer Liste abgespeichert werden, wenn man die Dateien zu einem späteren Zeitpunkt nochmals ausdrucken möchte.

 

Hat man ein ganzes Verzeichnis ausgew√§hlt, kann man eine Dateimaske setzen, die wie ein Filter f√ľr die Dateien in einem Verzeichnis wirkt. So z.B “*.dwg”, wenn man nur die DWG-Dateien aus einem Verzeichnis drucken will oder “R*.tif”, wenn man nur TIFF-Dateien ausdrucken will, deren Dateinamen mit einem “R” beginnen.

Es kann eingestellt werden, wie viele Kopien man von einer Zeichnung haben möchte. Bei mehrseitigen Dokumenten kann festgelegt werden, ob man alle Seiten oder nur die erste Seite drucken will.

Wenn beim Batchplotten mit Kommentaren gearbeitet wird, kann man im Stapeldruck-Dialog auch eintragen, dass Kommentare mit ausgedruckt werden sollen.

Hat man Plotstifttabellen im Stifttabellendialog festgelegt, so k√∂nnen diese f√ľr den Stapeldruck genutzt werden.

Die Batchplotten-Funktionen erreichen Sie unter dem Tabregister “Datei” oder im Startdialog–>Werkzeuge.

Eine weitere “Batch”-Funktion ist das Stapelkonvertieren, das weitestgehend genauso funktioniert wie das Batchplotten, nur das die ausgew√§hlten Dateien nicht gedruckt, sondern in ein anderes Format konvertiert werden.

Stapeldruck Dialogmen√ľ

RxHighlight druckt alle Seiten der gew√§hlten Datei oder nur die erste Seite der gew√§hlten Datei. Man kann die Anzahl der Kopien setzen, die von der gew√§hlten Datei gedruckt werden sollen. Wenn ein Ordner zur Stapeldruckliste geh√∂rt, k√∂nnen Sie eine Dateimaske f√ľr diesen Ordner setzen. Nur Dateien in diesem Ordner, die mit dieser Maske √ľbereinstimmen, werden f√ľr den Batchjob ber√ľcksichtigt.

Der Benutzer kann Kommentare einschließen beim Drucken der Dateien.

Beim Stapeldruck kann weiterhin die Option “Nutze Stifttabelle” gesetzt werden, um die Dateien mit vorgegebenen Stiftbreiten zu konvertieren. Die Stifttabellen-Datei k√∂nnen Sie mit der Browser-Schaltfl√§che neben dem Stifttabellen- Datei Pfadfeld ausw√§hlen.

zur√ľck zum Glossar