[searchandfilter class="search" fields="search,post_types" types=",checkbox" search_placeholder="Suchbegriff..." post_types="page,post,glossar,product"]

DXF

Zeichnungen ansehen | DXF | 2- und auch 3 -dimensionale Vektoren darstellen mit RxView

DXF ist das von Autodesk entwickelte Austauschformat (Drawing Exchange Format) f√ľr Vektorformate. DXF-Dateien liegen in der Regel als ASCII-Dateien vor. Das Bin√§rformat zu DXF hei√üt DXB. Mit dem Viewer RxView k√∂nnen Sie DXF Dateien einlesen, Layer und Bl√∂cke ein- und ausschalten, verschiedene Bearbeitungsst√§nde vergleichen, √ľberlagern, messen und ausdrucken (auch ausschnittsweise).

Probleme mit DXF – DXF ist keine Norm, weder von ISO noch DIN festgelegt, sondern ein Industriestandard von Autodesk. Das urspr√ľngliche DXF stammt aus dem Jahr 1982 und ist seitdem von Autodesk weiterentwickelt worden. Andere Hersteller von CAD-Software haben Schnittstellen zu DXF implementiert, mehr oder weniger gut.

Vorteile von DXF РDa DXF sozusagen als Textdatei existiert, kann eine DXF gleichsam wie ein Klardokument archiviert werden. Aus der DXF-Struktur können auch in Jahrzehnten wieder CAD-Daten gewonnen werden. Es können auch leicht in einer Programmumgebung Texte u.a. verändert werden.

RxView kann alle Varianten von DXF und DXB einlesen und hat dazu einen variabel einstellbaren Filter sowie ein Tool, um zwischen verschiedenen DXF Generationen hin- und her- zu konvertieren.

Nutzen Sie die Möglichkeiten einer Teststellung.

zur√ľck zum Glossar