[searchandfilter class="search" fields="search,post_types" types=",checkbox" search_placeholder="Suchbegriff..." post_types="page,post,glossar,product"]

Karte Vergleich

Messen, Vergleichen und Daten – Konvertieren mit RxView | RxHighlight

RxHighlight kann verschiedenste, auch √§ltere Zeichnungs-/CAD – Formate einlesen und darstellen. Gerade wenn im Bestand gebaut wird, muss oft auf √§ltere Dateien zur√ľckgegriffen werden, um dort Informationen zu bekommen; oder es liegen Pl√§ne nur in Papierformat vor. Um diese Pl√§ne auf den PC-Bildschirm zu bekommen, m√ľssen sie gescannt werden.

Doch dann steht man vor einem Problem, wenn der Zeichnung, Maße entnommen werden sollen:

Gescannten Zeichnungen fehlt die Maßhaltigkeit, da im Laufe der Jahre die Zeichnungen mehrfach kopiert auch geknickt werden.

Hier hilft nur, die Zeichnung zu skalieren. Was bedeutet das? In der Zeichnung wird eine Strecke gemessen, deren Länge bekannt ist. In einem Dialogfeld wird diese gemessene Strecke in Millimetern angezeigt. Der Anwender gibt hier die reale Strecke an, anschließend wird die Zeichnung mit diesen Angaben skaliert.

Wenn der Anwender nun zum Beispiel die Fl√§che eines Raumes in der Zeichnung misst, bekommt er reale Messwerte, mit denen er weitere Berechnungen durchf√ľhren kann.

Vergleichen von Revisionsständen

Das Vergleichen von Rasterdateien und Vektordateien, um Unterschiede beispielsweise im Bearbeitungsstand festzustellen, ist eine der zentralen Funktionen von RxView|RxHighlight.

Dabei wird eine Datei zur Hintergrunddatei, die andere zur √úberlagerungsdatei. Beim Vergleichen werden die Gemeinsamkeiten in einer Farbe dargestellt, die Differenzen in der jeweiligen Zeichnungsfarbe.

Mit Hilfe der Kommentarfunktionen, die RxHighlight bietet, können zu den Differenzen Anmerkungen angebracht werden, die zur weiteren Bearbeitung der Zeichnungen dienen können.

Die Ergebnisse k√∂nnen √ľber die Konvertierungsfunktion von RxHighlight (‚ÄúSpeichere als Rasterdatei‚ÄĚ) z.B. als TIFF- oder PDF-Datei abgelegt werden; oder auch √ľber einen HPGL-Druckertreiber in eine PLT-Datei ‚Äěgeplottet” werden. So k√∂nnen die Ergebnisse samt Kommentaren auch Dritten zug√§nglich gemacht werden.

RxHighlight selbst hält die Konstellation der Dateien in einer CWS-Datei fest. Wie eine solche Datei aussieht, wie sie angelegt wird, dazu später.

Konvertieren- auch im Stapel

Oft m√ľssen Altbest√§nde an Zeichnungen in neue Formate gewandelt werden. Die Software und die zugrundeliegenden Betriebssysteme (inkl. Hardware), mit denen √§ltere Dokumente erstellt wurden, sind immer weniger verf√ľgbar.

Da oft sehr große Bestände dieser Altdokumente vorhanden sind, stellt sich die Anforderung, den Umwandlungsprozess möglichst zu automatisieren, d.h. die Aufgabenstellung in einem Stapel-(Batch)Prozess abzuarbeiten.

zur√ľck zum Glossar