Verwaltung von Enterprise Licenses und Open Licenses

von Martin Rütz am 19.01.2018 um 17:25 Uhr

Dieser Beitrag befasst sich mit der Verwaltung von Enterprise Lizenzen / Unternehmenslizenzen in Ihrem Unternehmen. Bluebeam hat mit dem Bluebeam Gateway ein Webprotal geschaffen, welches Ihnen eine unkomplizierte Verwaltung Ihrer Enterprise License und Open License bietet. In diesem Portal können Sie einsehen, welche Computer aktuell registriert sind und Registrierungen von Computern zurücknehmen.

Lizenzplatzverwaltung in einer Enterprise License / Unternehmenslizenz und Open License

Einführung der Bluebeam-ID

Um die Lizenzverwaltung und den Zugriff auf Konten zu verbessern, haben wir den Zugriff auf Bluebeam Studio und Gateway in einem einzigen Login, der Bluebeam-ID (BBID) vereinheitlicht.

Bluebeam Gateway und die Bluebeam-ID

Wir konsolidieren einzelne Lizenzen zu einem Konto, sodass die Lizenzen ab sofort an den Domänennamen Ihres Unternehmens gebunden ist. Kontoinhaber wurden automatisch anhand Ihrer E-Mail-Domäne und der Anzahl der mit Ihrer Lizenz verbundenen Plätze zugewiesen. Wenn ein Unternehmen über mehrere Gateway-Administratoren verfügte, wurde die Kontrolle dem Nutzer zugewiesen, der die meisten Lizenzen innehatte. Dies bedeutet, dass Gateway-Administratoren beim Anmelden am Gateway möglicherweise zusätzliche Lizenzen sehen. Um wieder die „alte“ Verwaltungsstruktur herzustellen können weitere Administratoren ausgewiesen werden

Erstellen eines Accounts

Um ein Account zu erstellen, müssen Sie der primäre Account-(E-Mail)-Kontakt für eine Enterprise-Lizenz oder Open License sein. Sobald Sie dies überprüft haben, können Sie den unten aufgeführten Schritten folgen, um sich für Ihr Bluebeam Gateway-Konto zu registrieren:

1.Gehen Sie auf portal.bluebeam.com und erstellen Sie sich ein Konto. Füllen Sie dabei alle Felder korrekt, wie auf dem Bild angegeben, aus. Bitte beachten Sie den Hinweis bei der E-Mail-Adressen-Angabe!

Füllen Sie alle angegebenen Felder korrekt aus.

Hinweis: Die E-Mail-Adresse muss mit derjenigen übereinstimmen, die auf dem Lizenzzertifikat aufgeführt ist oder die Sie erhalten haben, als die Software gekauft wurde. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie die E-Mail mit dem gleichen Adressformat eingeben. Zum Beispiel, wenn Ihre E-Mail-Adresse auf dem Lizenzzertifikat im Format „first.last@domain.com“ auflistet ist, müssen Sie sicherstellen, dass es in gleicher Weise eingegeben wird. Also in diesem Fall wird die Eingabe der Adresse in einem anderen Format wie „firstlast@domain.com oder „flast@domain.com“ nicht funktionieren.
Wenn Sie Ihre Lizenz-Informationen nicht kennen, kontaktieren Sie uns gerne!

2. Akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen

3. Folgen Sie den anschließenden Dialogen und geben Sie alle notwendigen Daten an!

4.  Es erscheint eine Meldung, dass eine Bestätigungs-E-Mail an den in der Kontoübersicht aufgeführten Namen und E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Hinweis: Wenn die E-Mail nicht in Ihrem Posteingang ankommt, überprüfen Sie bitte den Spam- oder Junk-E-Mail-Ordner.

5. Öffnen Sie die E-Mail und klicken Sie auf Bestätigen. Jetzt gelangen Sie zurück zum Bluebeam Gateway, sodass Sie sich anmelden und Ihre Enterprise oder Open Lizenzen als Administrator verwalten können.

Hinweis: Dies ist ein sehr wichtiger Schritt. Ihr Konto kann nicht ohne diese Validierung erstellt werden.

 Verwaltung Ihrer Lizenzen

Die Anmeldung im Bluebeam Gateway führt Sie auf die Lizenzen-Seite, wo Sie eine Liste aller Ihrer Produkte und Seriennummern sowie eine Übersicht über die aktuelle Lizenznutzung sehen.

Hinweis: Die Lizenzen-Seite ist eine Liste der Produkte und Seriennummern, die mit den Informationen übereinstimmen, die Sie bei der Erstellung Ihres Kontos eingegeben haben.

Hier können Sie auf einen Produktnamen oder eine Seriennummer klicken, um mit der Anzeige und Verwaltung der Sitzplatzzuweisung für die Lizenzen zu beginnen oder einen Lizenzbericht als CSV-Datei zu exportieren.

Enterprise Licenses

Um die Verwaltung Ihrer Enterprise-Lizenzen zu starten, öffnen Sie die Seite der Enterprise License, indem Sie auf einen Produktnamen klicken, der unter der Kategorie Enterprise License aufgeführt ist.

Zusätzlich zu den Kontaktinformationen, Seriennummer und Produktschlüssel enthält diese Seite auf der rechten Seite eine Export-Excel-Funktion für die Erstellung eines Lizenznutzungsberichts sowie eine Registerkarte „Registriert“ und „Zurückgenommen“.

Der Registrierungs-Tab

Auf dieser Registerkarte wird eine Liste der registrierten Computer zusammen mit der Produktversionsnummer, der IP-Adresse, dem ursprünglichen Registrierungsdatum und dem Zeitpunkt, zu dem die Software zuletzt vom Gerät verwendet wurde angezeigt.

Wenn du einen der Computer „austragen“ willst, setze ein Häkchen in das entsprechende Kontrollkästchen links, klicke auf Widerrufen und klicke Sie dann auf Weiter auf der nächsten Seite, die geöffnet wird, um den Entzug der Lizenz zu bestätigen.

Hinweis: Die Widerrufs-Funktion für Enterprise Lizenzen steht für Revu 2015.5 und höher zur Verfügung.

Der Zurückgenommen-Tab

Die Registerkarte Zurückgenommen enthält eine Liste von „nicht registrierten“ Computern zusammen mit der Versionsnummer, Status, dem Datum, an dem die Lizenz widerrufen wurde und wann sie zuletzt verwendet wurde.

Sie können ein ausstehendes „Zurückgenommen“ stornieren, indem Sie ein Häkchen in das entsprechende Kontrollkästchen auf der linken Seite setzen und auf Abbrechen klicken. Computer müssen manuell neu registriert werden, sobald sich der Status auf Widerrufen geändert hat.

Hinzufügen von Administratoren

Wenn Sie von einem Mitarbeiter Hilfe bei der Lizenzverwaltung haben möchten, können Sie zusätzliche Administratoren hinzufügen.

Administratoren

Administratoren können alle Lizenzen unter dem Konto anzeigen sowie andere Administratoren hinzufügen oder entfernen.

In der Verwaltung einer Open License besteht zusätzlich die Möglichkeit, Benutzerstatistiken zu generieren, damit Sie stets den Überblick über eine eventuelle Über- oder Unternutzung Ihrer Lizenzen haben.

Sollten Sie Fragen zu der Verwaltung oder Anmeldung haben, kontaktieren Sie uns!

Digitales Kommentieren mit System

RxHighlight ist der Kommentierungsallrounder für technische Zeichnungen! Von dwg hinzu dxf sind keine Grenzen gesetzt, sodass die spielend einfach CAD-Formate kommentieren und bemaßen können, ohne ein CAD-System auf Ihrem Computer installieren zu müssen.

>> mehr lesen

Case Study RxSpotlight
RxSpotlight PRO in der Luftfahrtindustrie

Airbus setzt an einer seiner größten Standorte in Hamburg, Finkenwerder RxSpotlight PRO sein, um eine interaktive Vektorisierung von gescannten Dokumenten durchzuführen. So ist es Airbus möglich, gescannte Dokumente mit Vektoren zu versehen!

>> mehr lesen

RxHighlight: Was ist eigentlich „Kommentierungstechnik“?

Wir arbeiten mit Begriffen wie Redlining oder auch Mark-Up, im Deutschen haben wir den Begriff "Kommentieren". Was bedeutet der Begriff, woher stammt er und warum spielt er eine zentrale Rolle?

>> mehr lesen

zur Übersicht